Vor der Birnfelder Kirche steht die so genannte „Tausend-jährige Linde“, umgeben von einem stützenden Unterbau von Steinsäulen, die in zwei konzentrischen Kreisen angeordnet sind. 

Der innere Kreis besteht aus sechs, der äußere aus zwölf Säulen. 

Früher diente die Linde als Versammlungsplatz des Dorfgerichts und der Gemeindeversammlung.

Höhe: ca. 14 m
Stammumfang: ca. 4,50 m
Alter: ca. 280 Jahre