Kostenfreies Internetangebot für Käufer und Eigentümer ab sofort online | Test | Startseite | Zurück zur Grafikversion
Dorferneuerungen | Willkommen im Markt Stadtlauringen | Rathaus & Gemeinde | Aktuelles | Schweinfurter Oberland | Volkshochschule & Bildung | Ellertshäuser See | Ellertshäuser See Elli Cup | Ellertshäuser See Nordstrand | Tourismus | Wirtschaft | Sport & Freizeit | Kultur | Kontakt | Wohnungsmarkt | Wohnungssuche
Gästeführer | Campingplatz Ellertshäuser See | Jugendzeltplatz Lauergrund | Sehenswürdigkeiten | Gastgewerbe | Hotel | Gasthaus | Ferienwohnung
Pfarrkirche Ballingshausen | Pfarrkirche Birnfeld | Kirche Fuchsstadt | Jüdischer Friedhof Oberlauringen | Pfarrhof Altenmünster | Naturschutzgebiet | Rückert-Rundweg | Friedrich.Rückert.Poetikum | Brauhausmuseum Fuchsstadt | Die Amtskellerei im Markt Stadtlauringen | Gerichtslinde Birnfeld | Kirchenanlage Oberlauringen | Marienkapelle | Marktplatz Ensemble | Pfarrkirche Wettringen | Pfarrkirche Wetzhausen | Pilgerhof Altenmünster | Rückertpforte und Schlossportal Oberlauringen | Schloss Birnfeld (heute Seniorenwohnanlage) | Schloss Craheim | Schloss Wetzhausen | Weg der Sinne

Kirche St. Kilian mit Kirchenmauer

Die Pfarrei Wettringen wird nach gesicherter Quelle das erste Mal im Jahre 1311 genannt. Den ältesten Teil der Kirche St. Kilian (vormals St. Nikolaus und Katharina) stellen die Untergeschosse des Turmes (spätgotisch um 1519) dar. 

Der Rokoko-Hochaltar mit sechs Säulen und seitlichen Durchgängen wird vom Würzburger Hofbildhauer Johann Wagner im Jahre 1781 vollendet und aufgestellt. Der gleiche Künstler fertigt auch die Seitenaltäre (1786).

Noch aus der alten Kirche wird der achteckige Taufstein (1599) aus der Renaissance übernommen. Ebenso die Pieta (schmerzhafte Mutter), von einem unbekannten Künstler, aus dem Jahre 1500 im Langhaus an der linken Seite.

Die Malereien stammen von dem Münchner Kunstmaler Josef Albrecht (1908/09). Bei der gleichen Renovierung kommen auch die Glasfenster im Neo-Rokoko-Stil des Würzburger Glasmalers Niebler in die Kirche.

Während der 2000 - 2002 durchgeführten Renovierung wird die Farbgestaltung des Raumes entsprechend dem Befund aus der Zeit 1908/09 vorgenommen. 






Impressum
powered by kkCMS K&K Software